So entfernt man Katzenurin von einem Sofa

Sofas sind tragischerweise beliebte Ziele für Pipi-Attacken von Katzen, wenn sie markieren oder aus Trotz pinkeln. Leider bekommt man den Geruch von Katzenurin nicht so leicht aus dem Sofapolster heraus. Und dabei ist es sehr wichtig, dass der Geruch komplett entfernt wird, denn sonst wird das Sofa schnell wieder zu Pipi-Falle. Und Katzen können sehr viel besser reden. Es reicht also nicht, den Geruch einfach mit einem normalen Reinigungsmittel oder einem Polsterschaum zu übertönen.

Einzig ein spezieller Enzymreiniger kann helfen. Dieser Reiniger enthält, wie der Name sagt, spezielle Enzyme, die Bakterien, welche es in der Luft gibt, dazu anregen diejenigen Stoffe im Katzenurin zu zerlegen, welche für den üblen Gestank verantwortlich sind. Dies sind unter anderem Ammoniak, Schwefelwasserstoff und Amine. Wenn diese Stoffe zersetzt wurden, ist der Geruch des Katzenurins komplett entfernt. Nur so kann es nicht zu weiteren Pipi-Unfällen Ihrer Katze auf dem Sofa kommen.

Benutzen Sie also einen Katzenurin Enzymreiniger wie Ecodor UF 2000. Tragen Sie das Mittel großzügig auf dem Sofapolster auf, schließlich muss der Reiniger komplett in das Polster einziehen um jeden Tropfen Katzenurin zu erreichen. Lassen Sie das Polster dann komplett abtrocknen, bevor Sie zum Beispiel mit einem Polsterschaum die sichtbaren Flecken entfernen – denn diese bereinigt der Geruchsentferner nicht.